skip to Main Content

TV Mels mit sieben Teams am LMM-Final

Eine Woche nach den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen tritt der TV Mels mit ebenso guten Erfolgsaussichten am LMM-Final in Riehen (Basel-Stadt) an.

95 Teams nehmen am Samstag und Sonntag am nationalen Final im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf (LMM) teil. Allein sieben Teams stellt der Turnverein Mels, verteilt auf die sieben Kategorien Männer, Senioren, Mixed Aktive und Jugend, U16 weiblich und männlich sowie U18 weiblich. Aus dem Sarganserland haben sich ausserdem der TV Walensee-Unterterzen in der Kategorie Männer und der TV Walenstadt in der Kategorie Senioren für den Final qualifiziert.

Der TV Mels startet insbesondere in der Königskategorie Männer mit sehr grossen Ambitionen. Das Sextett mit Riegenleiter Simon Castelberg, Tim Bezemer, Ralf Kurath, Michael Castelberg, Stephan Bärtsch und Marco Rupf gehört zum engsten Favoritenkreis. In der Vorrunde haben die Melser knapp 600 Punkte mehr totalisiert als der zweitklassierte STV Eschenbach. Der TV Buttikon-Schübelbach, der die letzten drei Austragungen gewonnen hat, stellt heuer kein Team und konzentriert die besten Kräfte stattdessen im Mixed. Die Melser rechnen sich auch bei den Senioren Podestchancen aus.

Vor Jahresfrist in Interlaken gewann der TV Mels gleich drei Medaillen: Gold bei den Senioren, Bronze im Mixed und bei den Junioren.

Am Sonntagabend werden die Melser LMM-Teams sowie die Barren- und die Bodenriege nach ihren 2. Plätzen an den SMV in Widnau offiziell empfangen. Die Feier beginnt um 17.30 Uhr im Restaurant Traube. pb

LMM-Final in Riehen (Basel-Stadt). Die Einsätze der Sarganserländer Vereine. Samstag, 17. September: TV Mels (U16 weiblich, U16 männlich, Mixed Aktive, Mixed Jugend, Senioren), TV Walenstadt (Senioren). – Sonntag, 18. September: TV Mels (U18 weiblich, Männer), TV Walensee-Unterterzen (Männer).

Back To Top
×Close search
Suche