skip to Main Content

Erfolge in der Leichtathletik

Der Boden- und Barrenriege die SMV, der Leichtathletikriege der LMM-Final: Auch im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf gehört der TV Mels zu den erfolgreichsten Vereinen. Vom Debüt 1987 bis 2017 errang er auf nationaler Ebene nicht weniger als 31 Medaillen (9 Gold, 11 Silber, 11 Bronze). Nicht eingerechnet sind die LMM-Erfolge an Eidgenössischen Turnfesten. 1996 in Bern (Junioren), 2002 im Baselbiet (Junioren) und 2007 in Frauenfeld (Juniorinnen und Senioren) feierte die Leichtathletikriege insgesamt vier Turnfestsiege in LMM-Kategorien.

Goldmedaillen an LMM-Finals gab es je zweimal für die Senioren (2008 und 2015), Junioren (2001 und 2014) und Juniorinnen (2005 und 2009) sowie je einmal für die Aktiven (2017), Mixed Jugend (2012) und Männliche Jugend B (2013). Der erste Titelgewinn in der Königsklasse Aktive durch Ralf Kurath, Tim Bezemer, Michael Castelberg, Simon Castelberg und Raphael Romer 2017 in St. Gallen war der bisherige Höhepunkt dieser Erfolgsgeschichte.

Anzahl Medaillen

  • Gold
  • Silber
  • Bronze
JahrOrtAktiveSeniorenmännl. Jugendweibl.
Jugend
Junioren/
innen
Mixed
2017St. Gallen1.forfait10. (m)2. (J)
10. (A)
2016Riehen2.3.6.4. (m)
11. (w)
9. (A)
5. (J)
2015Interlaken1.3. (m)3.
2014Langenthal2.2. (m)
2013Schüpfheim2.1.2. (J)
6. (A)
2012Interlaken5.6.1. (J)
4. (A)
2011Lachen6.4.3.
2010Sissach10.3.5. (m)4.
2009Interlakenforfait1. (w)5.
2008Langenthal6.1.2. (w)
2007Teufen4.2.11.2. (w)
2006Schüpfheim4.3. (w)
2005Aarau2.1. (w)
2004Schüpfheim7.12. *6.
2003Arbon7.3.
12.
3. (m)7.
2002Riehen6.2.
4.
3. (m)
2001Landquart7.6.2.1. (m)
2000Aarau3.3. (m)
1999Landquart5.
1998nicht qualifiziert
1997Bellinzona4.7.
1996Payerne5.4. (m)
Legende

(J) = Jugend
(A) = Aktive
(m) = Junioren
(w) = Juniorinnen
* = mit der Jugendriege Amden zusammen

Back To Top
×Close search
Suche