skip to Main Content

Geschichte

0
Jahre
Der Turnverein Mels hat eine bewegende Geschichte. Nachfolgend sind einige Meilensteine festgehalten.

Wenn Turnen einfach wäre, würde es Fussball heissen.

(unbekannt)

4. Juli 1880

Die Gründung

Die Gründung

1880 wird der Turnverein Mels gegründet – am 4. Juli. Die Dorfbevölkerung spendet 46 Franken für erste Turngeräte.

1885

Erste Vereinsfahne und Turnfestteilnahme

Erste Vereinsfahne und Turnfestteilnahme

1885 bekommt der TV Mels seine erste Vereinsfahne und nehmen die Turner in Rorschach erstmals an einem Turnfest teil.

(Aufnahme aus dem Jahre 1899)

1912

Erstes Eidgenössisches

1912 reist der Turnverein Mels erstmals an ein „Eidgenössisches“. Die Rückkehr aus Basel mit dem begehrten Kranz wird zum Volksfest.

1919

Verbandsturnfestorganisator

1919 tritt der TV Mels erstmals als Turnfest-Organisator auf (Verbandsturnfest).

1942

Turnlokal geschlossen

Das „Turnlokal“ wird geschlossen, womit im Winter praktisch nicht mehr trainiert werden kann.

1954

Eröffnung Turnhalle Kleinfeld

Eröffnung Turnhalle Kleinfeld

Die Rahmenbedingungen verbessern sich mit der Eröffnung der Turnhalle Kleinfeld erheblich.

(Aufnahme aus dem Jahre 1955, Barrenriege)

1962

Erste Auslanderfahrungen

Der Turnverein Mels sammelt im Rahmen eines Ferienaustauschs mit der Turnerschaft aus Roden (Holland) erste Auslanderfahrungen.

 

 

 

 

1973

1. Schweizermeisterschaften im Sektionsturnen

Der TV Mels gewinnt an den 1. Schweizer Meisterschaften im Sektionsturnen die Silbermedaille am Barren.

1977

Erstmals Schweizermeister

Erstmals Schweizermeister

Die Barrenriege wird erstmals Schweizer Meister. Mit der Einweihung der Turnhalle Feldacker wird ein Grundstein für weitere Erfolge gelegt.

1980

100-Jahr-Jubiläum

Der TV Mels feiert mit einem dreitägigen Fest sein 100-Jahr- Jubiläum. Wettkämpfe und Abendunterhaltungen umrahmen die eigentliche Jubiläumsfeier. Sorgen bereitet der fehlende Nachwuchs.

1981

Organisation des St. Galler Kantonalturnfestes

Organisation des St. Galler Kantonalturnfestes

Der Turnverein Mels organisiert mit rund 1000 freiwilligen Helfern das St. Galler Kantonalturnfest. Das Schweizer Fernsehen berichtet ausführlich. Bundespräsident Kurt Furgler ruft beim Abschied: „Es war trotz allem schön!“ Mit „trotz allem“ meint er das garstige Wetter.

1983

Geburtsstunde der Bodenriege

Silvester Flütsch gründet die Bodenriege. Die Bodenriege wird zum Sinnbild für eine fast unheimliche Erfolgsserie, zu der neben der Barrenriege vermehrt auch die Leichtathletik– und Läuferriege beitragen.

1986

Erstmals Gold für die Bodenriege

Die Bodenriege holt an den Schweizer Meisterschaften erstmals Gold. „Bodenriege der Zeit voraus?“ lautet eine Schlagzeile in den Medien.

1991

Turnfestsieg am ETF

Der TV Mels erringt am Eidgenössischen Turnfest in Luzern den Turnfestsieg in der 4. Stärkeklasse. Bundesrat Adolf Ogi ist von den Leistungen so angetan, dass er sogar in seiner Festrede vom Turnverein Mels schwärmt.

1992

Erstes „Double“

Die Barren- und Bodenriege schaffen an den Schweizer Meisterschaften erstmals das „Double“. Die Stafetten Piz Alun, Piz Mundaun und Kärpf enden allesamt mit Siegen der Melser Turner.

1994

„D'Holmikers“ werden gegründet

„D'Holmikers“ werden gegründet

Einige Melser Turner um Urs Gantner und Benno Kalberer gründen „D’Holmikers“.

1995

Durchführung des Kreisturnfestes und Vereinsaufnahme von Frauen

Durchführung des Kreisturnfestes und Vereinsaufnahme von Frauen

Der Turnverein Mels veranstaltet das Kreisturnfest. Die Gastgeber feiern den Turnfestsieg, Silvio Steinbacher gewinnt den Zehnkampf. An der Hauptversammlung werden erstmals Frauen aufgenommen, was zu 32 Neueintritten führt.

1996

In der 1. Stärkeklasse ans ETF

Der TV Mels tritt am ETF in Bern als einziger Verein aus dem Kanton in der 1. Stärkeklasse an. Um das zu schaffen, werden sämtliche Kräfte mobilisiert und sogar Turner aus dem „Ruhestand“ geholt. In der Grossfeldgymnastik sind 70 Turnerinnen und Turner im Einsatz.

1997

Am Dorffest

Der Turnverein bereichert das traditionelle Dorffest der Musikgesellschaft Konkordia mit einer Turngala auf dem Dorfplatz. Leider spielt das Wetter einmal mehr nicht mit.

2000

GALA 2000

GALA 2000

Der TV Mels organisiert die GALA 2000. „D’Holmikers“ lassen ihre Kontakte im Show- und Zirkusgeschäft spielen und locken Künstler von Weltruf aus den USA und ganz Europa ins Zirkuszelt. Der für die Region einmalige Anlass wird zum Grosserfolg.

2001

Neue Vereinsfahne

Neue Vereinsfahne

Maria und Alex Looser-Bizozzero schenken dem Turnverein Mels eine neue Vereinsfahne. Patensektion ist der Turnverein Ziefen. Die Junioren sorgen für den ersten Titel im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf. Die Bodenriege begleitet „D’Holmikers“ ans Royal Nova Scotia International Tattoo nach Halifax (Kanada).

2001

Berühmter Sohn

Josef „Joe“ Ackermann, im Turnverein Mels einst ein talentierter Leichtathlet, wird Chef der Deutschen Bank.

2004

Zirkusfestival in Monte Carlo

„D’Holmikers“ erfüllen sich mit dem Engagement am Zirkusfestival in Monte Carlo einen grossen Traum. Die Bodenriege beschert dem TV Mels den 25. SM-Titel im Sektions- respektive Vereinsturnen.

2005

125-Jahr-Jubiläum

125-Jahr-Jubiläum

Der Turnverein Mels knüpft zur Feier des 125-Jahr-Jubiläums an die unvergessliche GALA 2000 an. Die GALA 2005 wird unter der Ägide von Silvester Flütsch und Benno Kalberer zur grandiosen Show und zum rauschenden Fest. Es ist wohl DAS Highlight der Vereinsgeschichte.

2007

4. Rang am ETF

4. Rang am ETF

Der Turnverein Mels belegt am „Eidgenössischen“ in Frauenfeld in der 1. Stärkeklasse den 4. Rang. An den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen holen die Barren- und Bodenriege schon zum sechsten Mal das „Double“.

2008

St. Galler Amateursportler des Jahres

St. Galler Amateursportler des Jahres

Die Barren- und Bodenriege des Turnverein Mels werden zum St. Galler Amateursportler des Jahres gewählt.

2009

30. Schweizer Meistertitel

Die Barrenriege beschert dem Turnverein Mels den 30. Schweizer Meistertitel im Sektions- respektive Vereinsturnen.

2011

19. Schweizer Meistertitel für die Bodenriege

19. Schweizer Meistertitel für die Bodenriege

Die Bodenriege holt 25 Jahre nach dem ersten ihren 19. Schweizer Meistertitel – mit der Tageshöchstnote 9,90. Gymnastin Corinne Schnyder sichert sich im Einzel mit und ohne Handgerät ihre SM-Goldmedaillen Nummer 7 und 8.

2013

Übertragung der Organisation des Kantonalturnfestes 2015

Der TV Mels wird an der Abgeordnetenversammlung des SGTV mit der Organisation des St. Galler Kantonalturnfest 2015 betraut.

Eidgenössisches Turnfest in Biel

Am Eidgenössischen Turnfest in Biel resultiert in der 1. Stärkeklasse der 5. Rang.

30 Jahre, 20 Titel: Bodenriege

30 Jahre, 20 Titel: Bodenriege

Die Bodenriege feiert ihr 30-Jahr-Jubiläum – als 20-fache Schweizer Meisterin.

2015

Kantonalturnfest und TURNastik

Kantonalturnfest und TURNastik

Der TV Mels führt das St. Galler Kantonalturnfest in Mels durch. Trotz Dauerregen war das Turnfest ein voller Erfolg und der Turnverein konnte als Organisator das Turnfest auf dem 4. Schlussrang beenden. Zudem begeisterte die TURNastik – die Show am Turnfest – die Massen.

2017

Zirkusfestival in Monte Carlo

Zirkusfestival in Monte Carlo

„D’Holmikers“ gewinnen am 41. Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo als erste Amateurgruppe überhaupt einen bronzenen Clown.

Erster Schweizermeistertitel bei den Männern

Erster Schweizermeistertitel bei den Männern

Beim Leichtathletik Mannschaftsmehrkampf (LMM) resultiert der erste Titelgewinn in der Königsklasse Aktive durch Ralf Kurath, Tim Bezemer, Michael Castelberg, Simon Castelberg und Raphael Romer.

Back To Top
×Close search
Suche